Veranstaltungen laden

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Thomas Weitin. „Reading at Scale. Erkenntnismöglichkeiten an einem mittelgroßen literarischen Korpus“ – Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Digital Humanities“

28. November, 18:0020:00

Am 28.11. hält Prof. Dr. Thomas Weitin einen Vortrag an der HU Berlin im Rahmen der Ringvorlesung „Digital Humanities: die digitale Transformation der Geisteswissenschaften“.

Über die Veranstaltungsreihe:

Die Ringvorlesung „Digital Humanities: Die digitale Transformation der Geisteswissenschaften“ thematisiert die voranschreitende digitale Transformation der Geistes- und Kulturwissenschaften. Digital Humanities ist eine unscharfe Sammelbezeichnung für computergestützte Methoden und Praktiken in den Geisteswissenschaften, die es sowohl ermöglichen, alte Forschungsfragen auf neue Weise zu bearbeiten, als auch neue Ansätze in den Geisteswissenschaften zu verfolgen. Die Ringvorlesung wird einen Überblick über die Digital Humanities geben, im Zentrum werden praxisbezogene Einblicke und nicht die Definitions- und Abgrenzungsdebatten stehen. Über die exemplarischen Einführungen hinaus werden Vorträge der Frage nachgehen, ob und inwiefern die theoretischen und methodischen Konzepte und Praktiken der Digital Humanities einen Paradigmenwechsel, eine qualitative Transformation der Geisteswissenschaften bewirken, die über die Digitalisierung analoger Arbeitsweisen hinausgeht. Oder handelt es sich bei den Digital Humanities um ein modisches, letztlich aber vergängliches Phänomen innerhalb einer zwar zunehmend digitalisierten, im Wesentlichen aber unveränderten geisteswissenschaftlichen Praxis?

International renommierte Expertinnen und Experten aus der Kunst- und Bildgeschichte, den Geschichtswissenschaften, der Archäologie, Literaturwissenschaft und Komparatistik, Korpus-Linguistik sowie den Informationswissenschaften werden die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Forschungs-, Publikations-, Vermittlungs- und Kommunikationsprozesse ihrer jeweiligen Disziplin thematisieren. Zudem werden die wechselseitigen Implikationen zwischen den digitalen Geisteswissenschaften und der ‚vernetzten Gesellschaft‘ diskutiert.

Die Ringvorlesung wendet sich vor allem an Studierende der geistes- und kulturwissenschaftlichen Fächer, ist jedoch offen für Studierende aller Studiengänge sowie externe Hörerinnen und Hörer. Eine Anmeldung ist für die Termine an der Humboldt-Universität nicht notwendig; für die Termine an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) wird um Anmeldung unter info(at)ifdhberlin.de oder kschroeder(at)bbaw.de gebeten.

Details

Datum:
28. November
Zeit:
18:00 – 20:00
Webseite:
http://bit.ly/2zRj2js

Veranstalter

Interdisziplinärer Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin
E-Mail:
Webseite:
http://www.ifdhberlin.de

Veranstaltungsort

Hauptgebäude der Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6 , Berlin, 10117 Deutschland
+ Google Karte
Webseite:
https://www.hu-berlin.de/de/ueberblick/campus/mitte/standorte/hauptgebaeude