Pamphlete des LitLab

LitLabLogo

Im LitLab wird größter Wert darauf gelegt, digitale und empirische Untersuchungen in ihrer Methodik zu reflektieren und mit anderen Methoden in Beziehung zu setzen. Dazu dienen auch die regelmäßig erscheinenden Pamphlete des LitLab, die hier zum Download bereitstehen:

 

Pamphlet #9

Gattungspoetik in quantitativer Sicht. Das Werk Calderón de la Barcas und die zeitgenössischen Dramenpoetiken

Hanno Ehrlicher, Jörg Lehmann, Nils Reiter, Marcus Willand. April 2020

 

Pamphlet #8

Computationelle Textanalysen als fünfdimensionales Problem: Ein Modell zur Beschreibung von Komplexität

Evelyn Gius. November 2019

 

Pamphlet #7

Titelhelden und Protagonisten – Interpretierbare Figurenklassifikation in deutschsprachigen Dramen

Benjamin Krautter, Janis Pagel, Nils Reiter und Marcus Willand. November 2018

 

Pamphlet #6

Average and distinction. The Deutscher Novellenschatz between literary history and corpus analysis

Thomas Weitin. März 2018

 

Pamphlet #5

Digitale Diskursanalyse

Marcus Müller. Dezember 2017

 

Pamphlet #4

Falkentopics

Thomas Weitin und Katharina Herget. November 2016

 

Pamphlet #3

Das Globale und das Singuläre. Zwischenlagen der Kulturwissenschaften

Bent Gebert. Mai 2016

 

Pamphlet #2

Classics and the Digital Age. Advantages and limitations of digital text analysis in classical philology.

Marie Revellio. Oktober 2015

 

Pamphlet #1

Thinking slowly. Literatur lesen unter dem Eindruck von Big Data

Thomas Weitin. März 2015